www.pension-waldrose.de

Zitate von zitate-online.de

Ludwig Aurbacher
Ludwig Aurbacher: „Wer mit 20 nicht schön, mit 30 nicht stark, mit 40 nicht klug und mit 50 nicht reich ist, der kann nicht mehr darauf hoffen.“
von zitate-online.de
Pierre Augustin Caron de Beaumarchais
Pierre Augustin Caron de Beaumarchais: „Warum suchen wir das Vergnügen bei anderen Frauen? Weil die eigene nicht die Kunst versteht, sich zu erneuern.“
von zitate-online.de

Phoca - Google AdSense Easy

SteilküsteMönchgut auf der Insel Rügen ist für Radfahrer ein Paradies

Unendlich viele Möglichkeiten bieten sich den Pedalrittern den Ostseebädern zu entfliehen und einzutauchen in pure Natur.

Doch auch für weniger Sattelbegeisterte, aus welchem Grund auch immer, erschließt sich Rügen im Südosten der Insel Rügen von seiner allerschönsten Seite.

 

Verlässt man das  Ostseebad Sellin Richtung Süden, vorbei an Baabe und fährt kurz vor Göhren (die Hauptstraße biegt links ab) nach Middelhagen, ist man dem größten Ostseetrubel schon entronnen. In Middelhagen biegt man nach rechts ab und folgt den Hinweisschildern bis nach Alt Reddevitz.

Hier lohnt es sich schon einmal auszusteigen und in einer der am Wasser gelegenen Gaststätten zu verweilen. Mitunter finden Sie Platz in einem der Strandkörbe direkt am Bodden – so gut hat Ihnen ein Fischbrötchen noch nie geschmeckt!

Die Fahrt weiter zeigt Ihnen die Straße selbst. An vielen Sackgassen vorbei immer Richtung Westen bleiben. Die Straße ist eng, für Gegenverkehr kaum Platz. Aber nehmen Sie sich Zeit!

Die Radfahrer, die Sie überholen, sind nicht zu beneiden. In ständigem Wechsel geht es bergauf und bergab. Doch gerade das macht ja das wunderbare dieser Landschaft aus. So hat das Auge immer wieder etwas neues zu sehen und zu bewundern.

ReddevitzDann fahren Sie auf den vermeintlich höchsten Punkt der Straße, links und rechts nur Feld. Und oben angekommen zeigt sich die ganze Herrlichkeit dieser Inselnase – zu beiden Seiten erstreckt sich der Rügener Bodden zum greifen nah. Schon hier lohnt sich ein kleiner Spaziergang, um das Besondere zu genießen.

ReddevitzBis zur „Nasenspitze“, der Reddevitzer Hövt, sind es noch einige km. Das allerletzte Stück ist wirklich nur zu Fuß erreichbar (500m), doch der Weg lohnt sich. Bick auf die Insel Vilm und die Steilküste bei Großzicker, Sicht bis zum Jagdschloß Granitz und aufs Festland. Wer möchte, kann am Meer unterhalb der Steilküste (steinig) entlangwandern oder einfach nur die schöne Aussicht genießen.

Wenn einem dann bei der Rückfahrt nach Sellin noch der Rasende Roland qualmend und schnaufend begegnet weiß man, dass auch eine Autofahrt total romantisch sein kann.

Viel Spass

Ihre Pension Waldrose